Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Hemhofen und Zeckern - zwei Orte - eine Gemeinde  |  E-Mail: gemeinde@hemhofen.de  |  Online: http://www.hemhofen.de/

Arbeiter Samariter Bund RV ERH

Kostenlose Pflege- und Demenzberatungsstelle für alle Bürgerinnen und Bürger

Die Pflege- und Demenzberatungsstelle unterstützt die ambulante Pflege und Betreuung für pflegebedürftige und demenzkranke Menschen. Auch bei Pflegebedürftigkeit und Demenz wollen und sollen die Betroffenen möglichst lange zu Hause in ihrem gewohnten Lebensbereich bleiben dürfen. Dazu bedarf es an Wissen über die verschiedenen Unterstützungs- und Entlastungsangebote. Die Beratungsstelle zeigt auf, welche Angebote es gibt und hilft Ihnen, die Pflege und Betreuung in der häuslichen Umgebung zu erleichtern.

Wir informieren und beraten Sie über:

Hilfs- und Unterstützungsangebote über Pflege und Betreuung im häuslichen Bereich

Information über Betreutes Wohnen, stationäre Einrichtungen, Pflegedienstanbieter

Vermittlung von Tageseinrichtungen und Betreuungsgruppen für Demenzkranke

Information und Beratung über Alzheimer Demenz und Depression

Unterstützung und Begleitung bei Pflegeeinstufung, Pflegefinanzierung

Wohnberatung

Beratung von (technischen) Hilfsmitteln z.B. Hausnotruf, Pflegebett, Badewannenlifter …

Beratung über neue Wohnformen, z.B. ambulant betreute Wohngemeinschaften für Demenzkranke und Pflegebedürftige

Beratung über Vorsorgevollmacht, Betreuungsrecht, Patientenverfügung

Da für die Beratung genügend Zeit eingeplant werden muss, bitte ich um Voranmeldung. Auch Hausbesuche sind nach Terminabsprache jederzeit möglich!

 

Neuer Demenz-Kurs für pflegende Angehörige ab dem 22.05.17

Wenn ein Familienmitglied an einer Demenz erkrankt, werden die Angehörigen oft vor angsterregende Herausforderungen gestellt. Was können wir tun, wie gehe ich mit meinem Partner oder meiner Mutter/meinem Vater um? ?In zehn Doppelstunden werden wir uns dem Thema Demenz mit all seinen Aspekten nähern. Was passiert im Gehirn, wenn jemand dement wird? Welche Auswirkungen hat das auf unser gemeinsames Leben? Solche und andere Fragen werden ebenso behandelt wie Umgangs- und Kommunikationsmöglichkeiten mit einem Kranken oder die Frage, wie man für die Probleme der Zukunft vorsorgen kann.?Die Schulung erfolgt nach dem Konzept von Prof. Dr. Sabine Engel.

Beginn: Der 10-teilige Kurs beginnt am Montag, den 22.05.2017 von 16.30 – 18.30

Uhr

Weitere Termine u.a.: 23.05., 29.05.,3.07., 10.07., 17.07., 24.07., 31.07., 07.08.17

Ort: Große Bauerngasse 1, 91315 Höchstadt

Begleitbuch: „Alzheimer und Demenzen“, Sabine Engel, TRIAS Verlag, erforderlich.?Das Buch ist im Buchhandel oder auch zu Beginn der Schulung bei uns erhältlich (Preis: 24,99 €).

Anfallende Kursgebühren werden von der Krankenkasse übernommen.

Information und Anmeldung unter: 09193 / 5033191 oder rosi.schmitt@asb-erlangen.de

Rosi Schmitt, Fachberaterin

drucken nach oben